fbpx

RM360

Regelung

Für Energiezentralen oder kundenspezifische Regelungsanwendungen werden maßgeschneiderte Regelkonzepte erstellt und mit eigenen Produkten umgesetzt. Dadurch besteht eine 100%ige Kompatibilität mit der Visualisierungssoftware aqo360°.
Nah- und Fernwärmeregelung der nächsten Generation erfordern neue Lösungen, einem Höchstmaß an Flexibilität bei gleichzeitiger größtmöglicher Standardisierung und Wirtschaftlichkeit.

Bedienteil

Der Heizungs- und Fernwärmeregler RM360 wird zukünftig über eine völlig neu entwickelte Bedienoberfläche gesteuert. Die schwarze Oberfläche verfügt neben futuristischen aber doch schlichten und edlen Design über eine optimale Benut-zerfreundlichkeit. So ist es dem Anwender möglich den Regler intuitiv zu bedienen. Durch die Anordnung der Tasten wird eine leichte Bedienung garantiert. Die selbstbeschreibenden Symbole der Bedienoberfläche sind international verständlich. Das Display wird am Basisregler mit einem herkömmlichen Netzwerkkabel angeschlossen und kann mit einer maximalen Kabellänge von ca. 1,2 Meter verbaut werden. Innerhalb der Bedienoberfläche wurde ein strapazierfähiges und langlebiges monochrom Display verbaut. Mit der hellen und einstellbaren Beleuchtung wird die Bedienung auch in dunklen Räumen ermöglicht. Für ein angenehmens Gefühl bei der Betätigung der Tasten, wurden diese versenkt und sind mit dem Rest der Oberfläche bündig.

Basisplatine

Der RM360 verfügt über eine gleich große Basisplatine und Kommunikationsmodul V3 wie seine Vorgänger, dadurch ist er einfach ersetzbar. Durch die ausgeklügelte Anordnung der Komponenten konnten ungenutze Flächen noch mit zusätzlichen Anschlüssen ausgestattet werden. Mittels Ethernetschnittstelle bzw. RS422/RS485 Schnittstelle (COM A) kann die Daten-auslesung über unsere Visualisierungssoftware aqo360°, Modbus RTU oder Modbus TCP erfolgen. Die verbaute M-Bus Master Schnittstelle ermöglicht zudem eine Auslesung von 40 kompatiblen Zählern. Durch die Kurzschlussfestigkeit der Schnittstelle ist diese unempfindlicher im Umgang (z.B. beim Zählerwechsel). Durch die abnehmbaren Anschlussklemmen wird der Service des Reglers deutlich vereinfacht. Aufgrund der galvanischen Trennung der Schnittstelle COM A RS422/RS485 ist der Regler unempfindlicher gegen indirekte Blitzeinschläge am Datennetz. Darüber hinaus wurde der RM360 mit einer USB Schnittstelle versehen, über diese die aktuellen Einstellparameter, die Reglersoftware gespeichert bzw. wieder in den Regler geladen werden können.

Heizkreismodul Standard

Mit dem Heizkreismodul Standard kann der Regler um einen weiteren direkten oder gemischten Heizkreis bzw. eine Sonderfunktion erweitert werden.
-230VAC Pumpenausgang (max.1A Dauerstrom, max. 20A<3ms Anlaufstrom)
-230VAC Ausgänge für einen 3pkt. Mischer (max.1A Dauerstrom, max. 20A<3ms Anlaufstrom)
-Vorlauffühlereingang PT1000
-RL- oder Raumfühlereingang PT1000
-Direkter Anschluss der Fernbedienung FBR6 (alternativ potenzialfreie Kontakte)

Heizkreismodul Multi

Für Sonderfunktionen (Analogausgänge, potenzialfreie Freigaben usw.) stehen unterschiedlichste Varianten des Heizkeismodul Multi zur Verfügung.Für die genauere Funktion bzw. Anschlusspläne betrachten Sie bitte die vollständige Dokumentation unter https://aqotec.com/download/bedienungsanleitung-rm360/.

Sensoren und Zubehör

Neben dem Hauptregler RM360 bieten wir als Gesamtlösungsanbieter zahlreiche Zubehör und Ergänzungskomponenten an. Unterschiedliche Sensoren unterstützen einen optimalen Betrieb mit noch mehr Komfort und Einsatzmöglichkeiten. Eine weiteres Zubehör, welches perfekt abgestimmt zum Regler fungiert ist unsere Fernbedienung FBR360, mit der eine Steuerung aus dem Wohnraum möglich gemacht wird.

Jetzt nähere Informationen zu diesen Produkten downloaden