Intelligente Fernwärmelösungen


Durch unser breites Produktportfolio können wir unseren Kunden Lösungen als Komplettpaket anbieten. So kann eine hocheffiziente Abstimmung zwischen Anlagen und Regelung bzw. auch Visualisierung sichergestellt werden.

20

JAHRE ERFAHRUNG

>130

MITARBEITER

>15

VERTRIEBSLÄNDER

2

PRODUKTIONSSTANDORTE

Unsere Kernkompetenzen

Neben unseren Standardprodukten den Wohnungsstationen "aqoLoft" und der kleineren Wärmeübergabestationen "aqoClick" sind wir darauf spezialisiert für jeden Kunden individuelle Lösungen zu erstellen.

Ein Auszug aus Referenzprojekten

  • BEN
    Erfolgreiche Projekte der Bürger-Energie-Niedereschach Im Jahr 2009 liegt der Ursprung der Genossenschaft „Bürger-Energie- Niedereschach“ in Baden-Württemberg. Als erstes Projekt wurde eine Nahwärmeleitung von der Biogasanlage zur […]
  • aqotec_header
    Murau Die Stadtwerke Murau setzen seit 2011 auf die Fernwärmeübergabestationen von aqotec. Seit 2013 wird in der Brauerei  Murau CO2 frei und mit einer Niedertemperatur Technologie […]
  • Obergurgl Referenz Biomasse aqotec
    Obergurgl Wintersportorte bieten sehr gute Voraussetzungen für die Errichtung einer zentralen Wärmeversorgung. Zum einem bringt die Vielzahl von Hotels und Pensionen ein sehr kompaktes Fernwärmenetz mit […]
Für uns ist es von großer Bedeutung, qualitative Produkte mithilfe von optimierten Prozessen herzustellen. Status quo ist uns nicht genug und wir streben danach unsere Produkte und Services immer weiterzuentwickeln.

Christian Holzinger, CEO

Aktuelles, Termine & Projekte

Unsere Expertise wird Ihr Vorteil

Durch den eingesetzten Wärmetauscher aus Edelstahl mit großen thermischen Längen, sind die Übergabestationen in einem breiten Leistungsspektrum einsetzbar.
Die Fernwärmestationen aqoFrame decken das Leistungsspektrum der Wärmeübertragung bis zu 18 Megawatt ab. Sie enthalten alle erforderlichen Baugruppen zum Anschluss der Gebäudesysteme an das jeweilige Fernwärmenetz.

Die Visualisierungssoftware aqo360°, welche speziell für die Nutzung von Wärmekunden ausgelegt ist, ermöglicht auch „Nicht-Technikern“ übersichtliche Einblicke in die sekundärseitige Energieversorgung. Verständliche Grafiken, welche sich unterschiedlich miteinander vergleichen lassen, geben Information über Verbrauch, Außentemperatur, Vor- und Rücklauftemperaturen (Soll / Ist). Grundeinstellungen wie Betriebsart, Sollwert und Heizzeiten sind individuell einstellbar und sorgen für noch mehr Komfort.